Artikelformat

Genf, Schweiz

DSC_1500

Automessen sind für mich ja Fluch und Segen gleichermassen. Auf der einen Seite gibt es keine bessere Möglichkeit für einen Autoblogger Content zu erzeugen und Kontakte zu pflegen. Auf der anderen Seite rennt man zwei Tage lang wie eine Laborratte auf Futtersuche durch die Hallen der Show und verliert jedes Gefühl für Raum und Zeit. Wenn der letzte Shuttle-Bus Richtung Hotel fährt, ist man vollkommen erschlagen und will eigentlich nur noch Duschen und Schlafen.

Ich war ganze drei Tage in Genf. Und habe von der schönen Stadt doch so gut wie gar nichts gesehen. Immerhin habe ich einen kurzen Blick auf die berühmte Fontäne erhaschen können. Einen Blick, kein Foto. Fotos habe ich nur von Autos. Davon dann aber massiv viele. War eine gute Messe.

Auf dem Foto seht ihr übrigens Karmin, die bei der Pressekonferenz von Mercedes-Benz performt haben. Ich mag die ja. Und habe mich über das Wiedersehen gefreut. Eingeladen war ich auch von Mercedes, die in Genf die A-Klasse im Sportdress vorgestellt haben – den Mercedes-Benz A 45 AMG.